aktuell & wichtig

Aus dem Ortsbeirat | Rund ums Dorfleben

Neues aus Gertenbach

Neuer Vorstand des Dorfladen e.V.

Für mehr Lebensqualität in Gertenbach

Dorfladen für Gertenbach e.V. wählt neuen Vorstand Gertenbach.

Vorstandswahlen waren das bestimmende Thema bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Dorfladen für Gertenbach.
Zu Beginn der Versammlung ehrten die Vereinsmitglieder mit einer Schweigeminute ihren früheren ersten Vorsitzenden Heinz Köhler, der im vergangenen Jahr verstorben ist.
Als dessen Stellvertreter übnahm der zweite Vorsitzende und Ortsvorsteher Günter Kellner auf das vergangene Jahr.
2017 unterstützte der Verein wieder das Projekt des Dorfladens, bei dem die Kinder aus Grundschule und Kindergarten mehrmals im Jahr mit gut gefüllten Obstkörben an eine gesunde Ernährung heranführt werden.
Auch die Pflege der Internetseite www.gertenbach-witzenhausen.de, mit Informationen und Terminen rund um das Dorfleben, hat der Verein finanziell gefördert.
Ein weiteres Projekt, die Anschaffung eines Defibrillators, wurde 2017 angeschoben und konnte nach Spendenaufrufen bereits im März 2018 in die Tat umgesetzt werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde Bernd Dörbaum zum ersten Vorsitzenden gewählt.
Günter Kellner (zweiter Vorsitzender), Hartmut Wolter (Kassenwart) und Hartmut Leister (Schriftführer) wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Auch im laufenden Jahr möchte der Verein mit mehr als 60 Mitgliedern dafür sorgen, dass sich die Gertenbächer mit ihrem „Lädchen für alles“ identifizieren. Denn bei dem tegut-Lädchen geht es mehr als nur um die Nahversorgung im Dorf, hier bringt die Stellenwert GmbH, eine Tochter von Aufwind e.V., Verein für seelische Gesundheit, auch Menschen mit Handicap auf den ersten Arbeitsmarkt.

Über den Dorfladen und die Nahversorgung hinaus gehören zu den Zielen des Vereins auch die Förderung von Gemeinsinn und bürgerschaftlichem Engagement, dörflicher Entwicklung sowie eines generationengerechten Dorfkerns – wie die Anschaffung des Defibrillators zeigt.

Damit ist der Dorfladenverein Anlaufstelle für alle, die Gertenbach als lebenswerten Ort weiterentwickeln möchten.

Auch dem neuen Vorstand ist die Lebensqualität in Gertenbach eine Herzensangelegenheit
(von links) : 1. Vorsitzender Bernd Dörbaum, 2. Vorsitzender Günter Kellner, Kassenwart Hartmut Wolter und Schriftführer Hartmut Leister.

Defibrillator für Gertenbach

Übergabe des Defibrillators & Einweisung

Ort: DHG – Gertenbach
Zeit: 18.00 Uhr

Dankenswerter Weise wurde die zeitnahe Anschaffung eines Defibrillators für Gertenbach durch Spenden aus der Bevölkerung und auch durch die Matthias-Kaufmann-Stiftung möglich.
Interessierte Mitbürger & Gäste sind herzlich willkommen.

HERZENSSACHE
EIN LEBENSRETTER FÜR GERTENBACH – DEFIBRILLATOREN RETTEN LEBEN

Plötzlicher Herztod ist die häufigste Todesursache in Deutschland. Minuten entscheiden über Leben und Tod.
Im Frühjahr 2018 wird ein AED (Defibrillator) am Dorfgemeinschaftshaus Gertenbach installiert und ein Erste Hilfe Kurs vom DRK angeboten.

HELFEN SIE MIT: Durch eine persönliche Spende und Ihre Teilnahme am Erste Hilfe Kurs.
Spenden unter „DEFI-GERTENBACH“
Konto: Dorfladen für Gertenbach e.V. | IBAN: DE37 5226 0385 0001 0970 59
Kontakt: Günter Kellner | 05542 2834

Flyer-download

Untitled

Grußwort Günter Kellner

Liebe Gertenbacher,
hier bietet sich die Gelegenheit für mich als Ihr neuer Ortsvorsteher einige Gedanken an Sie zu richten. Mit der Wahl des neuen Ortsbeirates verbinden die Menschen aus Gertenbach auch viele Erwartungen. Der gesamte Ortsbeirat ist sich dieser ehrenvollen Verantwortung bewusst und will sich mit Elan diesen Anforderungen widmen.
Ich freue mich, dass ich als Vorsitzender dabei mitwirken kann. Gertenbach hat sich in den letzten Jahren so positiv entwickelt, dass es Freude macht, sich ehrenamtlich für unser liebenswertes Dorf einzusetzen. Wir, der Ortsbeirat und Gertenbach ist dabei auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sprechen Sie mich an, wenn Sie etwas zur Verbesserung beitragen möchten. Für Nöte, Sorgen oder Fragen in unserem Zuständigkeitsbereich haben wir stets offene Ohren. Als Gäste bei unseren öffentlichen Sitzungen im DGH sind sie herzlich willkommen. Ich wünsche mir, dass Gertenbach eine integrative und lebendige Dorfgemeinschaft bleibt und weiter viele neue Familien hier Ihren Lebensmittelpunkt finden.

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Günter Kellner
Ortsvorsteher

Mitglieder Ortsbeirat Gertenbach

Mitglieder Ortsbeirat Gertenbach

Günter Kellner (Ortsvorsteher)
Helmut Herbort (Stellvertreter)
Sebastian Schorstein
Annette Faust
Ulrike Mangold
Carsten Linke
Ralf Beck

2. Aktionstag „Sauberes Gertenbach“

Der 2. Aktionstag „Sauberes Gertenbach“ am 11.03.2017 war von überwältigender Beteiligung geprägt.
Eingeladen hat der Ortsvorsteher Günter Kellner über die Verteilung eines Flyers, über einen Mail-Verteiler sowie über eine Pressemitteilung in der HNA. Neben der Reservistenkameradschaft war auch die Freiwillige Feuerwehr Gertenbach mit der Jugendfeuerwehr zum Helfen gekommen.
Insgesamt waren 54 gut gelaunte Menschen von 6 bis 94 Jahre im Dorf, an der Kirche und auf dem Friedhof unterwegs um mal richtig aufzuräumen und Bäume und Büsche zurückzuschneiden. Es kamen so etwa 6 m³ Laub und ein Anhänger voll Müll zusammen.

Beim anschließenden Imbiss am DGH wurde bei gutem Wetter die gelungene Gemeinschaftsaktion gelobt.

Viele Grüße Günter Kellner

4. Runder Tisch Gertenbach | 17.10.2018

Einladung 4. „Runder Tisch“ am Mi.17.10.2018 um 19.00 Uhr im DGH Gertenbach

Themenvorschläge:

  1. Ablaufvorplanung des Volkstrauertages
  2. „Sauberes Gertenbach“ und Sauberer Friedhof“
  3. Öffentlicher Bücherschrank
  4. Mütter und Kleinkindertreff
  5. Krabbelgruppe
  6. Gemeinsamer Terminkalender
  7. Verschiedenes

Ich würde mich freuen, wenn sich viele Gertenbacher angesprochen fühlen und auch aus Vereinen und Gruppen Delegierte zu diesem Termin kommen.

Ihr Ortsbeirat
gez. Günter Kellner (Ortsvorsteher)


4. Runder Tisch aller Vereine und am Dorfleben Interessierter (Aktiver) zum Dorf Gertenbach

Ergebnisprotokoll 4. Runder Tisch am 17.10.2018 im DGH Gertenbach

Beginn: 19:00 Uhr                                          Sitzungsende: 21:00 Uhr

Teilnehmer:

siehe Teilnehmerliste

4. Runder Tisch von Vereinen und Aktiven Mitbürgern aus Gertenbach zu aktuellen Themen.

Ziel der Veranstaltung ist den Zusammenhalt im Dorf zu fördern und Aktivitäten zu bündeln.

Begrüßung durch Günter Kellner.

Zu Beginn der Sitzung fragt Herr Kellner alle Anwesenden, ob Sie der Nennung und Veröffentlichung ihrer Namen im Protokoll auf der Website von Gertenbach zustimmen. Die Zustimmung ist nach der neuen Datenschutzverordnung erforderlich.

Alle Anwesenden stimmten einer Nennung ihrer Namen und Veröffentlichung im Protokoll zu!

Einige Anwesende baten um eine frühere Einladung in Zukunft, um den Termin besser einplanen zu können. Herr Kellner sagte dies zu.

TOP 1 Volkstrauertag am 18.11.2018

  • Die Umsetzung ist wie im Jahr 2017 geplant.
  • Thema dieses Jahr ist „100 Jahre Ende des 1. Weltkrieges“
  • Feinplanung erfolgt zwischen Ortsvorsteher, Kirche, Reservistenkameradschaft und Feuerwehr. Günter Kellner organisiert das Treffen

TOP 2: Sauberes Gertenbach/sauberer Friedhof

  • Ein Einsatz am Friedhof ist dieses Jahr wieder erforderlich. Frau Fehling dank den Helfern für die kurzfristige Beseitigung der Sturmschäden.
  • Termin für die Pflege des Friedhofes: 17.11.2018 um 09:30 Uhr am Friedhof. Günter Kellner informiert die Gertenbacher über den E-Mail Verteiler und legt Infozettel im Laden aus.
  • Auf dem Friedhof liegen an mehreren Stellen Bauschutt und Pflastersteine, die entfernt werden sollten. Günter Kellner und Fabian von Berlepsch organisieren eine Anzeige zum Verkauf /Verschenken der Pflastersteine gegen Abholung. Danach Entscheidung über die Säuberung der „Schuttreste“.
  • Frau Fehling informiert über den Wunsch am anonymen Gräberfeld eine Gedenkstelle (ggf. mit der Möglichkeit der Namensangabe der Verstorbenen) anzulegen. Sie bittet um Vorschläge. Ein neues anonymes Gräberfeld ist geplant. Dort sollte die Möglichkeit der sehr sensiblen Kennzeichnung des Grabes eingeplant werden (ein Vorschlag: Einlassen kleiner Steine mit Gravur in die Rasenfläche). Die Fläche muss mähbar bleiben!

 TOP 3: Bücherschrank auf dem Busplatz

  • Im ehemaligen Kassenhäuschen ist bereits der Defibrillator. Günter Kellner dankt allen Beteiligten, die sich dafür eingesetzt haben.
  • Für einen „Bücherschrank ist noch der Einbau eines Regales und Streichen notwendig. Herr Tangermann, Frau Edith Hettwer und Para erklären sich bereit sich darum zu kümmern. Material kann Günter Kellner bereit stellen.
  • Zur Beleuchtung kann der bestehende Dämmerungsschalter genutzt werden. Günter spricht Michael Dörrig an, die Beleuchtung wieder anzuschließen. Erforderliche Kosten können über Soforthilfemittel des Ortsbeirates gestellt werden.

TOP 4: Krabbelgruppe

Frau Lisa Laufenberg möchte einen Krabbelgruppentreff in Gertenbach initiieren. Günter macht Frau Laufenberg den Vorschlag, dies auf der Internetseite von Gertenbach anzubieten.

TOP 5 Terminkalender

Günter bittet nochmal alle Anwesenden und Vereine, ihre Termine auf der Hompage von Gertenbach zu veröffentlichen.

TOP 6: Verschiedenes

Heimatstube

Die Sortierung des Archives steht noch aus. Günter spricht alle Interessierten aus dem Protokoll 2017 an und organisiert ein Treffen im Januar 2019.

Jugendraum

Schwierige Situation aktuell. Der Jugendraum sollte dennoch als solcher auch weiterhin zur Verfügung stehen. Der Ortsbeirat klärt mit der Stadt, ob grundsätzlich eine Mischnutzung (Seniorenraum, Krabbelgruppe….) rechtlich überhaupt möglich ist.

Blumenbeete am Dorfplatz

Günter bedankt sich bei allen Helfern, die sich um die Beete im Sommer gekümmert haben (insbesondere Heidi Wallerer Armbrust). Falls gewünscht, können über Soforthilfemittel vom Ortsbeirat Pflanzen gekauft werden. Vorschläge an Günter Kellner.

Digitale Dorflinde

Herr Kellner informiert über den Antrag des Ortsbeirates an die Stadt Witzenhausen am DGH einen W-lan Hot Spot einzurichten.

Facebookauftritt

Fabian von Berlepsch macht den Vorschlag Gertenbach auch in Facebook anzumelden, um damit vor allem Termine schnell bekannt geben zu können. Gleichzeitig werden damit auch jüngere Mitbürger angesprochen. Kurzfristig ist dies nicht geplant.

Schallschutz Bahnlinie

Günter Kellner verweist hierzu auf das Ortsbeiratsprotokoll im Internet. Dem Ortsbeirat sind keine aktuellen Informationen dazu bekannt.

 Weihnachtsmarkt 2018

Dieses Jahr ist der Weihnachtsmarkt am 15.12.2018 geplant. Ansprechpartner ist von der Feuerwehr Eberhard Heuckeroth.

Der nächste Runde Tisch ist im Frühjahr 2019 geplant. Einladung folgt.

Ende der Sitzung um 21:00 Uhr

Protokollant                                                                                                  Helmut Herbort

3. Runder Tisch Gertenbach | 18.10.2017

Einladung „3. Runder Tisch“ | am Mi.18.10.2017 um 19.00 Uhr im DGH

Themenvorschläge:

  1. Ablaufplanung des Volkstrauertages
  2. Termin „Sauberer Friedhof“
  3. Öffentliche Bücherei
  4. Heimatstube
  5. Bildung einer Arbeitsgruppe zur Anschaffung eines Defibrillators
  6. Durchführung von Erste-Hilfe Kursen
  7. Gemeinsamer Terminkalender
  8. Verschiedenes

Ich würde mich freuen, wenn sich viele Gertenbacher angesprochen fühlen und auch aus Vereinen und Gruppen Delegierte zu diesem Termin kommen.

Ihr Ortsbeirat
gez. Günter Kellner (Ortsvorsteher)

Mail: kellwiz@t-online.de


3. Runder Tisch aller Vereine und am Dorfleben Interessierter (Aktiver) zum Dorf Gertenbach

Ergebnisprotokoll 3. Runder Tisch am 18.10.2017 im DGH Gertenbach

Beginn: 19:00 Uhr                                          Sitzungsende: 21:00 Uhr

Teilnehmer:

siehe Teilnehmerliste

  1. Runder Tisch von Vereinen und Aktiven Mitbürgern aus Gertenbach zu aktuellen Themen.

Ziel der Veranstaltung ist den Zusammenhalt im Dorf zu fördern und Aktivitäten zu bündeln.

Begrüßung durch Günter Kellner, der über die gute Teilnahme sehr erfreut ist.

Seniorenkümmerer

Zu dem Projekt „Seniorenkümmerer (Thema des Runden Tisches vom März 2017), berichtet Herr Kellner, dass dieses Thema über IKEK bei der Stadt Witzenhausen organisiert wird. Es sollen Schulungen für Interessierte angeboten werden. Interessierte Bürger können sich bei Frau Wiegel von der Stadt Witzenhausen melden.

TOP 1: Volktrauertag 2017 (19.11.2017)

Herr Kellner schlägt vor, eine Gruppe zu bilden, die gemeinsam den diesjährigen Volkstrauertag vorbereitet. Ziel ist es, möglichst viele Gertenbacher zu bewegen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Dazu sollten auch möglichst alle Interessengruppen eingebunden und berücksichtigt werden. Der kirchliche Teil wird von Frau Fehling organisiert und gestaltet. Der letztes Jahr durchgeführte Marsch mit Trommelwirbel von der Kirche zum Friedhof wurde kontrovers diskutiert (darauf sollte ggf. verzichtet werden).

Für die Planung der Organisation haben sich folgende Personen bereit erklärt:

Sebastian Schorstein

Günter Kellner

Reservistenkameradschaft

Heike Fehling

Heide Armbrust Wallerer

Die Reservistenkameradschaft wird die Personen zu einem Besprechungstermin einladen.

TOP 2 Aktion „Sauberer Friedhof“

Herr Kellner schlägt dazu eine Gemeinschaftsaktion im Dorf vor, vergleichbar mit der Müllsammelaktion im letzten Jahr. Auf dem Termin soll dann der Friedhof gesäubert und Bäume und Sträucher geschnitten werden.

Als Termin wurde der 11.11.2017 10:00 Uhr festgelegt
Herr Kellner wird den Termin in der HNA bekannt geben. Gleichzeitig werden Handzettel und Aushänge in Gertenbach an den öffentlichen Stellen angebracht (Dorfladen, Dorfplatz, Kindergarten, Schule, Bahnhof…). Alle Anwesenden sollen den Termin auch an Interessierte im Dorf weitergeben.

TOP 3 Öffentliche Bücherei im ehemaligen Geldautomatenhäuschen am Dorfplatz

Besserer Name ist hier „Offener Bücherschrank“

Vorschlag, das ehemalige Kassenhaus mit Regalen zu versehen, in dem dann Bücher von jedem eingestellt und auch abgeholt werden können.

Das mögliche Problem von Vandalismus muss abgewartet werden. Die Anwesenden fanden die Idee gut und waren der Meinung, dass es auf jeden Fall versucht werden sollte.

Zur Vorbereitung des Kassenhauses müssen einige Arbeiten erledigt werden (Regalbau …). Es wurde beschlossen, dies im Frühjahr 2018 anzugehen. Interessierte können sich bei Günter Kellner melden.

TOP 4 Heimatstube

Im ehemaligen „Kienshof befindet sich noch das Archiv der Heimatstube. Dies ist sehr unsortiert und müsste durchgesehen und sortiert werden. Regale sind vor Ort, diese müssen aber noch teilweise angepasst werden.  Gut wäre es, wenn alte Gertenbacher motiviert werden könnten, bei der Sichtung des Archivs mitzuschauen.

Aktuell sind die Regale anzupassen und das Archiv ist zu sichten. Folgende Personen haben sich bereit erklärt, dies im Winterhalbjahr 2017/18 anzugehen:

Inge Jawerka

Anjali Göbel

Hans-Werner Henze

Günter Kellner

Herr Dörrbaum

TOP 5 Krabbelgruppe

Es existiert eine Initiative zur Etablierung einer Krabbelgruppe in Gertenbach. Sprecher ist u.a. Herr Klaus Neubeck.

Herr Kellner nennt aktuell folgende Zahlen an Kleinkindern im Einzugsbereich Gertenbach, Albshausen, Berlepsch-Ellerode, Ziegenhagen, Blickershausen (Information von der Stadt Witzenhausen):

0 – 2 Jahre                  31 Kinder

1 – 3 Jahre                  34 Kinder

2 – 4 Jahre                  37 Kinder

(Doppelzählungen, da Jahresalter sich überschneiden!!!!)

Nach dem Demographiebericht der Stadt Witzenhausen ist der Bedarf an Kindertagesplätzen derzeit im Stadtbereich erfüllt. Das DRK baut im Stadtbereich aktuell noch eine weitere Gruppe auf.

Ziel der Initiative ist es, möglichst in Gertenbach einen gemeinsamen Standort für Kindergarten und Hort und der möglichen Nachmittagsbetreuung von Grundschülern zu entwickeln. Dazu sollte als erstes mit der AWO (Träger Kindergarten Gertenbach) gesprochen werden. Herr Neubeck organisiert einen Termin mit Herrn Engel. Vom Ortsbeirat sollte ein Mitglied teilnehmen. Sebastian Schorstein oder Annette Faust wären hier erste Ansprechpartner.

TOP 6 Anschaffung Defibrillator

Die Idee wurde von allen begrüßt. Gefördert wird dies von der Kaufmann Stiftung in Hess. Lichtenau. Es muss allerdings ein realistisches Konzept vorliegen und es müssen weitere Sponsoren geworben werden. Das Gerät muss öffentlich zugänglich sein. Die Nutzung erfordert erste Hilfe Kenntnisse. Das Gerät ist ansonsten selbsterklärend.

Sebastian Schorstein, Kevin Stakelies und Hartmut Wolter haben sich bereit erklärt sich um die weiteren Schritte zu kümmern.

Erste Hilfe Kurse in Gertenbach

Dies wird von allen sehr begrüßt. Wichtig ist zuerst mögliche Teilnehmer zu ermitteln (Kosten für 1 Tag ca. 35,- €). Vorschlag: Infoplakat auf dem Weihnachtsmarkt und Interessentenliste auslegen, weitere Liste im Dorfladen. Die o.g. Gruppe kümmert sich darum.

TOP 7 gemeinsamer Terminkalender

Alle Anwesenden wurden gebeten, feststehende Termine im Ort unverzüglich über die Homepage Herrn Solf zu melden, damit diese in den Terminkalender auf der Homepage eingetragen werden können. Ein Ausdruck dieses Kalenders könnte dann auch genutzt werden, um die Termine an einem Aushang am Dorfplatz bekannt zu geben.

TOP 8 Verschiedenes

  1. Blumenbeete Dorfplatz

In 2017 hat die Stadt Witzenhausen einmal das Beet gesäubert. Die Stadt plant die Blumenbeete mit Rasen einzusäen, um die Arbeitskosten zu reduzieren. Alternativ könnte eine Blühmischung eingesäht werden.
Frau Decker, Frau Hillebrand erklären sich bereit an dem 11.11. (Aktion „Sauberer Friedhof“) die Beete zu entkrauten und winterfertig zu machen.
Über die weitere zukünftige Bearbeitung wird im Frühjahr entschieden.

  1. Freistellen der Kirchenmauer
    Zuständig ist hier die Stadt. Der Ortsbeirat wird die Stadt Witzenhausen informieren und bitten, im Herbst die Mauer freizustellen.
  2. Lampe hinter dem Bahntunnel
    Die Lampe ist defekt und sollte ausgetauscht werden. Herr Kellner informiert die Stadt.
  3. Beleuchtung Foyer DGH
    Hier ist ein Teil der Beleuchtung defekt. Herr Kellner informiert die Stadt.
  4. Weihnachtbaum Dorfplatz 2017
    Es wird noch ein Weihnachtsbaum für dieses Jahr für den Dorfplatz gesucht. Wer einen entsprechend großen und geeigneten Nadelbaum im Garten entfernen möchte, soll sich bei Günter Kellner melden.

Der nächste Runde Tisch ist im Frühjahr 2018 geplant. Einladung folgt.

Ende der Sitzung um 21:00 Uhr

Protokollant                                                                                                  Helmut Herbort

2. Runder Tisch Gertenbach | 28.03.2017

Einladung 2. „Runder Tisch“ am Di. 28.03.2017 um 20.00 Uhr im DGH Gertenbach

Themen:

  1. Homepage Gertenbach Gertenbach-Witzenhausen.de
  2. Information über das „Projekt Seniorenkümmerer“ des Seniorenrates
  3. Krabbelgruppeninitiative
  4. Weitere Feste im Dorf
  5. Bericht über den Aktionstag „Sauberes Gertenbach“ am 11.03.2017
  6. Freiwilligentag des Landkreises am 16.09.2017
  7. Verschiedenes

Ich würde mich freuen, wenn sich viele Gertenbacher angesprochen fühlen und auch aus Vereinen und Gruppen Delegierte zu diesem Termin kommen.

Ihr Ortsbeirat
gez. Günter Kellner
(Ortsvorsteher)
Mail: kellwiz@t-online.de


Ergebnisprotokoll 2. Runder Tisch am 28.03.2017 im DGH Gertenbach

Runder Tisch aller Vereine und am Dorfleben Interessierter (Aktiver) zum Dorf Gertenbach

Beginn: 20:00 Uhr                                          Sitzungsende: 22:00 Uhr

Teilnehmer: siehe Teilnehmerliste

Ziel der Veranstaltung ist den Zusammenhalt im Dorf zu fördern und Aktivitäten zu bündeln.

TOP 1: Homepage
Günter Kellner informiert über die bestehende Homepage für Gertenbach (gertenbach-witzenhausen.de). Diese kann und sollte von allen Gertenbachern genutzt werden. Ansprechpartner sind Herr Uwe Solf und Herr Günter Kellner. Inhalte dort melden, die dann nach Prüfung kurzfristig eingestellt werden.
Anstehende Termine können auch in dem Terminkalender aufgenommen werden (das betrifft alle Aktivitäten der Vereine, Gruppen, Disco…).

Die Anwesenden wurden gebeten, den Internetauftritt von Gertenbach im Dorf bekannt zu machen.

Vorschlag:

  • Einstellung des Hallenbelegungsplanes. Wird geprüft und von Herrn Solf dann eingestellt.
  • Link zum Demographiebericht in Witzenhausen wurde zugesagt.
  • Termine der Altpapiersammlung sollten aufgenommen werden.

TOP 2: Projekt „Seniorenkümmerer“

Herr Köhler stellt das Projekt kurz vor. Ziel ist, dass alten Menschen im Dorf Beistand, Hilfe und Gespräche angeboten werden.
Ein Bedarf wird hierzu auch in Gertenbach gesehen.
Vorschlag: Änderung des Namens von Seniorenkümmerer in Seniorenbegleiter.

Nach längerer Diskussion wurde folgendes festgehalten:

  1. Ansprechpartner vorerst sollte die Kirche sein.
  2. Als mögliche Begleiter haben sich spontan Frau Ute Baumann und Frau Heidi Armbrust gemeldet. Dies kann und sollte durch weitere Interessierte ergänzt werden.
  3. Die Kirche sollte dieses Angebot im Gemeindeblättchen vorstellen.
  4. Für interessierte Begleiter gibt es Schulungen und Fortbildungen.

TOP 3: Krabbelgruppeninitiative

Mehrere Eltern kleinerer Kinder in Gertenbach und den umliegenden Ortschaften erhalten keinen Krabbelgruppenplatz. Hier besteht ein Bedarf, der aktuell nicht gedeckt werden kann (Info von Herrn Neubeck). Es sind kurzfristige Lösungen als auch langfristige anzudenken.

Vorschlag:

  1. Die betroffenen Eltern schließen sich zusammen und ermitteln den Bedarf in Gertenbach incl. umliegender Dörfer.
  2. Diese Zahlen werden an den Ortsbeirat weitergeleitet. Dieser unterstützt die Initiative und wird dies unverzüglich mit einem entsprechenden Hinweis an die Stadt weiterleiten.
  3. Kurzfristige Vorschläge für einen möglichen Standort gab es nicht. Der Gemeinderaum der ev. Kirche wurde in früheren Zeiten als Hort genutzt. Ob er sich als Krabbelgruppenplatz übergangsweise eignet, müsste mit der Kirche und den weiteren Beteiligten besprochen werden.

TOP 4: Feste im Dorf:

Folgende Feste sind bereit in Gertenbach 2017 geplant:

  1. Maibaumerrichtung               1. Mai
  2. Dorffest Feuerwehr               Pfingsten
  3. Gemeindefest der Kirche       Ende des Sommers
  4. Maibaumabbau                     Oktober
  5. Weihnachtmarkt                    Dezember

Vorschlag:
Organisation eines Sommerfestes vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Jeder kann sich hier einbringen.

Gerald Brühbach und Kai Schäfer erklären sich bereit, eine Gruppe zu organisieren und ein Konzept zu erarbeiten. Dies wird dem Ortsbeirat mitgeteilt und dann entschieden, ob und wann in welchem Umfang das Fest stattfinden soll. Die Idee fand bei allen Beteiligten Unterstützung. Der Dorfladen sollte eingebunden werden (Nutzung des Sortimentes aus dem Dorfladen, Getränke, Essen…).

TOP 5: Sauberes Gertenbach

Herr Kellner berichtet über die sehr gelungene Aktion „Sauberes Gertenbach“ am 11.03.2017. Es waren ca. 55 – 60 Personen beteiligt. Sehr gute Teilnahme, gelungene Aktion und vielen Dank nochmals an alle helfenden Mitbürger.

TOP 6: Freiwilligentag Landkreis am 16.09.2017

Nach Vorstellung dieses Tages durch Günter Kellner wurde entschieden, dass der Termin im Sept. für viele erforderliche Maßnahmen im Ort zu früh ist. Daher keine Teilnahme von Gertenbach an dem Freiwilligentag 2017.

Vorschlag:
Durchführung eines „Gertenbachtages“ Ende Oktober. Dabei könnte dann z.B. Laub gesammelt werden und ggf. auch Sträucher zurückgeschnitten werden

TOP 7: Verschiedenes

  1. Der Gertenbacher Rundweg braucht Pflege. Hier ist im Frühjahr eine Überprüfung und Ausbesserung geplant (Günter Kellner und Helmut Herbort). Vorschlag: Eine weitere Bank am Ziegenbocksweg. Hier wird nach Sponsoren Ausschau gehalten.
  2. Am Spielplatz Milanweg wurde nach einer Beschattungsmöglichkeit gefragt. Der Ortbeirat nimmt es auf und gibt dies an die Stadt weiter.
    Einweihung des Spielplatzes ist im Frühjahr geplant.
  3. Verkehrsberuhigung am Kindergarten wurde angesprochen. Vorschlag hier: Malen eines 30er Schildes mit weißer Farbe auf die Straße. Dies könnte auch an den Zufahrten zu Siedlung an der Straße „Zum Allenbach“ und „Zum Anger“ erfolgen. Umbauten/Schikanen sind an der Kreisstraße kaum durchzusetzen.
  4. Frau Anjali Göbel hat Interesse an Kopfweiden, deren Pflege und Nutzung der Gerten.
    Bezüglich möglicher Pflanzstandorte kann sich Frau Göbel an Herrn Herbort wenden.

Der nächste Runde Tisch ist ca. 1 Monat vor dem Volkstrauertag geplant. Einladung folgt.

Ende der Sitzung um 22:00 Uhr

Protokollant                                                                                                  Helmut Herbort

1. Runder Tisch Gertenbach | 08.09.2016

Einladung „1. Runder Tisch“ am Do. 08.09.2016 um 20.00 Uhr im DGH Gertenbach

Liebe Gertenbacher,
mir gegenüber ist der Wunsch geäußert worden, alle Vereine, Gruppen, und aktive Einzelpersonen etc.  zu einem „Runden Tisch“ einzuladen. Wir wollen bei dieser Gelegenheit konkrete Punkte besprechen.

  1. Dolles Dorf: (eine Aktion des HR, jede Woche am Donnerstag und Sonnabend im Fernsehen)
  2. Homepage Gertenbach
  3. Gemeinsamer Terminkalender
  4. Freiwilligentag des Landkreises am 17.09.2016

Ich würde mich freuen, wenn sich viele Gertenbacher angesprochen fühlen und aus Vereinen und Gruppen Delegierte zu diesem Termin kommen würden.

Ihr Ortsbeirat
gez. Günter Kellner
Ortsvorsteher
Mail: kellwiz@t-online.de


Runder Tisch aller Vereine und am Dorfleben Interessierter (Aktiver) zum Dorf Gertenbach
Ergebnisprotokoll 1. Runder Tisch am 08.09.2016 im DGH Gertenbach
Beginn: 20:00 Uhr Sitzungsende: 21:20 Uhr
Teilnehmer: siehe Teilnehmerliste
Ziel der Veranstaltung ist den Zusammenhalt im Dorf zu fördern und Aktivitäten zu bündeln.

TOP 1 Dolles Dorf
Günter Kellner informiert über die laufende Auslosung im HR zum Dollen Dorf.
Er gibt eine Liste mit Aktiven aus dem Dorf herum und bittet um Ergänzung.
Auslosung erfolgt Donnerstagabends im HR um 19:45 Uhr, Freitags wird dann gefilmt und Samstag wird das Ergebnis im HR vorstellt.
Herr Kellner wird als Ortsvorsteher kurzfristig die auf der Liste stehenden Akteure anrufen, wenn Gertenbach gewählt wird. Dann muss kurzfristig ein Programm mit den anreisenden Redakteuren für den nächsten Tag erstellt werden. Ziel: Das Dorf und die Bewohner sollen sich vorstellen.

Herr Tangermann und Frau Mangold boten Unterkunft an, wenn der HR anreist.

TOP 2: Homepage Ortsteil Gertenbach
Herr Uwe Solf hat einen Internetauftritt vorbereitet.
Vorschlag für Themen: Leben/Wohnen; Freizeit/Kultur; Wichtiges/Sonstiges; Kontaktformular; Terminkalender
Es wurde beschlossen, dass Herr Solf die Verantwortung für die Gertenbacher Seite übernimmt und eine Domain anmeldet. Name: www.gertenbach-witzenhausen.de. Herr Solf ist auch verantwortlich für die Seite und Ansprechpartner für alle Eingaben und Aktualisierungen. Die Kosten dafür werden vorerst vom Ortsbeirat übernommen.
Herr Solf meldet die Domain an und informiert alle Aktiven, Vereine, Interessierte über die Webadresse. Die E-Mail-Adressen erhält Herr Solf von Herrn Kellner.
Auf der Seite sollen sukzessive dann auch Links zu weiteren Seiten aus dem Ort (Feuerwehr, Sportverein, etc.) geschaltet werden. Ebenso sollte ein Link von der Witzenhäuser Seite zu Gertenbach angelegt werden. Später ist eine Verlinkung zu weiteren Medien (Facebook etc.) geplant.

TOP 3: Terminkalender Gertenbach
Dieser sollte auch auf der Homepage eingestellt werden. Ansprechpartner Herr Solf.
Wichtig ist hier vor allem, dass sich alle Vereine, Aktiven beteiligen und die Termine mitteilen.
Ein Ausdruck des Terminkalenders (monatsweise?) sollte im Aushang auf den Dorfplatz kommen.
Herr Kellner plant dort eine Aushangtafel.

TOP 4 Freiwilligentag
Herr Kellner hat Gertenbach zum Freiwilligentag am17.09.2016 des Werra-Meißner-Kreises angemeldet. Geplant sind Aktivitäten auf dem Friedhof.
Die Bewohner Gertenbachs und sonstige Interessierte werden über die Zeitung und Flyer informiert.
Herr Kellner möchte eine Rückmeldung bis zum 12.09, um den Tag zu planen.
Im Anschluss gibt’s Getränke und Würstchen!!

  • TOP 5 Verschiedenes
    Einrichtung des Runden Tisches 2 Mal im Jahr wird für sinnvoll gehalten. Dies dient dem Austausch und dem Zusammenhalt der Dorfbewohner.
  • Es wurde vorgeschlagen eine Infotafel an öffentlichen Plätzen einzurichten (Vorschlag: Dorfplatz, Lädchen/Gemeindehaus, Bahnstation). Hier könnten aktuelle Aktivitäten des Ortes (Weihnachtsmarkt, Osterfeuer, Dorffest, …) ausgehängt werden. Am Dorfplatz ist dies kurzfristig geplant.
  • Beetpflege Dorfplatz
    Herr Kellner bat darum, dass auch die anderen Vereine sich an der Beetpflege und Erhaltung der öffentlichen Einrichtungen (z.B. Sitzbänke) beteiligen. Interessierte können sich jederzeit an ihn wenden.
  • Durchführung eines Dorfrundganges mit geschichtlichem Hintergrund
    Dieser Vorschlag von Herrn Tangermann wurde sehr begrüßt. Offen blieb, wer dies machen könnte und organisiert.

Ende: Gegen 21:20 Uhr | Ende der Sitzung um 21.30 Uhr
Protokollant Helmut Herbort

Informatives & Links

wichtige Links





Bürger-Info-Portal | Witzenhausen

Hier geht es direkt ⇒ zum BÜRGER-INFO-PORTAL der Stadt Witzenhausen.
Es werden regelmäßig aktuelle Informationen für die Öffentlichkeit zu verschiedenen Themen bereitgestellt:

  • Gremien
  • Mandatsträger
  • Sitzungskalender 
  • Sitzungstermine
  • Bekanntmachungen
  • Protokolle
  • Recherche

⇒ zum BÜRGER-INFO-PORTAL