Auch dem neuen Vorstand ist die Lebensqualität in Gertenbach eine Herzensangelegenheit
(Bild von links) : 1. Vorsitzender Bernd Dörbaum, 2. Vorsitzender Günter Kellner, Kassenwart Hartmut Wolter und Schriftführer Hartmut Leister.

 

Neuer Vorstand des Dorfladen e.V.

Für mehr Lebensqualität in Gertenbach

Dorfladen für Gertenbach e.V. wählt neuen Vorstand Gertenbach.

Vorstandswahlen waren das bestimmende Thema bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Dorfladen für Gertenbach.
Zu Beginn der Versammlung ehrten die Vereinsmitglieder mit einer Schweigeminute ihren früheren ersten Vorsitzenden Heinz Köhler, der im vergangenen Jahr verstorben ist.
Als dessen Stellvertreter übnahm der zweite Vorsitzende und Ortsvorsteher Günter Kellner auf das vergangene Jahr.
2017 unterstützte der Verein wieder das Projekt des Dorfladens, bei dem die Kinder aus Grundschule und Kindergarten mehrmals im Jahr mit gut gefüllten Obstkörben an eine gesunde Ernährung heranführt werden.
Auch die Pflege der Internetseite www.gertenbach-witzenhausen.de, mit Informationen und Terminen rund um das Dorfleben, hat der Verein finanziell gefördert.
Ein weiteres Projekt, die Anschaffung eines Defibrillators, wurde 2017 angeschoben und konnte nach Spendenaufrufen bereits im März 2018 in die Tat umgesetzt werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde Bernd Dörbaum zum ersten Vorsitzenden gewählt.
Günter Kellner (zweiter Vorsitzender), Hartmut Wolter (Kassenwart) und Hartmut Leister (Schriftführer) wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Auch im laufenden Jahr möchte der Verein mit mehr als 60 Mitgliedern dafür sorgen, dass sich die Gertenbächer mit ihrem „Lädchen für alles“ identifizieren. Denn bei dem tegut-Lädchen geht es mehr als nur um die Nahversorgung im Dorf, hier bringt die Stellenwert GmbH, eine Tochter von Aufwind e.V., Verein für seelische Gesundheit, auch Menschen mit Handicap auf den ersten Arbeitsmarkt.

Über den Dorfladen und die Nahversorgung hinaus gehören zu den Zielen des Vereins auch die Förderung von Gemeinsinn und bürgerschaftlichem Engagement, dörflicher Entwicklung sowie eines generationengerechten Dorfkerns – wie die Anschaffung des Defibrillators zeigt.

Damit ist der Dorfladenverein Anlaufstelle für alle, die Gertenbach als lebenswerten Ort weiterentwickeln möchten.